•  

    Duraduct – schon lange geplant und hoffentlich bald realisiert

     

    "Die starke Entwicklung der beiden angrenzenden Quartiere Gaisberg-Hochstrasse einerseits und Hohlenbaum-Breite andererseits macht eine Quartierverbindung über das Mühlental zu einem immer dringender werdenden Bedürfnis."

     

    Ein Zitat nicht aus dem Jahr 2021, sondern anno 1934. Ingenieur Adolf Eggenschwyler träumte schon damals von einer Brücke, die den Geissberg und die Breite verbindet. Nach dem 2. Weltkrieg ging das zukunftsträchtige Projekt in Vergessenheit, bis Pro Velo Schaffhausen 2004 die Idee wieder unter dem Namen Duraduct aufgriff und gleichzeitig ein drittes Quartier, das Mühlental inklusive der Grossüberbauung "Stahlgiesserei" mit einem Lift erschliessen möchte. Der Name Duraduct setzt sich aus den Worten «Durach», den durch das Mühlental fliessende Bach und «Viaduct» zusammen. Viele Jahre sind vergangen, wenig ist passiert, die unendliche Geschichte liest sich hier.

     
  • Duraduct - eine einmalige Chance für unsere Stadt

  • Sicherheit

    Der Duraduct erhöht die Verkehrssicherheit für den Fuss- und Veloverkehr. Entspanntes Einkaufen in der Altstadt, ein kühles Bad im Rhein oder ein Theaterbesuch – der Lift vom Mühlental bringt uns sicher nach Hause. Kinder können ohne Höhendifferenzen in andere Quartiere zur Schule, die Schulwegsicherheit nimmt zu. Die für Velofahrende gefährliche Steigstrasse und der Obertorkreisel können mit einer Brücke elegant umfahren werden.

  • Umwelt

    Diese attraktive Verbindung ist ein lustvoller Beitrag für den Umweltschutz. Fossilfrei zur Arbeit, klimafreundlich zur Schule und lärmfrei in die Quartiere. Weniger motorisierter Individualverkehr heisst weniger Stau auf der Lochstrasse, dem Obertor- und dem Mühlentalkreisel. Freie und unbeschwerte Fahrt für alle, die aufs Auto angewiesen sind.

  • Stadtentwicklung

    Gut leben in einer kompakten, grünen und lärmarmen Stadt. Schnell, entspannt und mit Leichtigkeit ans Ziel! Die überregionale Verbindung Klettgau – Thayngen wird attraktiviert. Velo- und Wanderrouten werden optimiert und leisten einen Beitrag zur Tourismusförderung.